San Francisco vom Mission Dolores Park aus
Startseite - Homepage
Inhalt
Deine Sicherheit
Hotel
Mietwagen
Flüge
Karten
Reiseberichte
Gästebuch
Information zur Abteilung
Rundreisen durch die USA
Städte und Nationalparks
Aktiv in San Francisco
Ausflüge Tipps & Vorschläge
Willys 66 Mile Scenic Drive
73 Sehenswürdigkeiten
direkt an der Strecke
Sehenswürdigkeiten A-B
Sehenswürdigkeiten     C
Sehenswürdigkeiten D-F
Sehenswürdigkeiten G-H
Sehenswürdigkeiten  I-L
Sehenswürdigkeiten     M
Sehenswürdigkeiten N-R
Sehenswürdigkeiten     S
Sehenswürdigkeiten T-Z
Virtueller SF - Rundgang
Top Aussichtspunkte
Neue Sehenswürdigkeiten
und temporäre Attraktionen
Reiseführer - Bücher
DVD's, und vieles mehr
Sehenswürdigkeiten Barcelona & Katalonien


     Willys Tipps:

    • günstige Flüge
    • günstige Hotels
    • günstige Mietwagen
    • günstige Reisen allgemein


Du bist hier: Sehenswürdigkeiten mit dem Anfangsbuchtaben M
Ausflüge und Aktivitäten in San Francisco online buchen



Die Sehenswürdigkeiten in San Francisco

Zur Karte mit 110 Sehenswürdigkeiten auf einen Blick plus Wegbeschreibung
klicke bitte hier

Sehenswürdigkeiten mit dem Anfangsbuchtaben M




Maiden Lane – Die ehemalige Morton Street unter neuem Namen

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit: Die edlen Boutiquen und Cafes

In den Anfangsjahren des 19. Jahrhunderts galt die Maidon Lane, die damals noch Morton Street hieß, als das San Francisco Bordell. Prostituierte boten sich am offenen Fenster den Passanten an. Es war nicht nur die sündigste, sondern auch die gefährligste Strasse in der Stadt in der ca. 100 Morde pro Jahr verübt wurden. Heute ist die Maiden Lane (übersetzt die Starße der Jungfrauen) gefüllt mit den besten und teuersten Cafés der Stadt.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine persönliche Bewertung:




Marin Headlands - Die Hügel und Küstenlandschaft am nördlichen Ende von San Francisco

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit: Einzigartige Aussicht auf die Golden Gate Bridge und San Francisco.

Hier findest Du einen genaue Beschreibung darüber, wie Du von San Francisco oder Sausalito kommend auf die Conzelman Road kommst. Auf dieser, in den Bergen der Marin Headlands verlaufenden Küstenstraße findest Du mehrere Aussichtspunkte an denen Du einen fantastischen Blick auf die Golden Gate Bridge und die Stadt genießen kannst.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine persönliche Bewertung:





Market Street - Eine der bekanntesten Durchgangsstraßen in San Francisco. Sie beginnt am Embarcadero am nordöstlichen Ende der Stadt und verläuft südwestlich durch Downtown, bis zur Kreuzung Corbett Avenue im Twin Peaks-Viertel.

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit: Führt an vielen Geschäften und Sehenswürdigkeiten vorbei.

Die Market Street ist eine der bekanntesten Durchgangsstraßen in San Francisco. Sie beginnt am Embarcadero am nordöstlichen Ende der Stadt und verläuft südwestlich durch Downtown, bis zur Kreuzung Corbett Avenue im Twin Peaks-Viertel. Unterhalb der Market verläuft die Metro und BART Linie, oberhalb fahren die Busse und die historischen Straßenbahnen von San Francisco, die F-Line. Von der Market Street aus, sind einige Sehenswürdigkeiten direkt erreichbar.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine persönliche Bewertung:




Mission District - Das Viertel der "Latinos" und der so beliebten Murals

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit: Die Mission Dolores, der Dolores Park, die viktorianischen Häuser und die "Murals" (Wandgemälde).

Der Mission District befindet sich im westlichen Teil San Franciscos zwischen Castro und SOMA und wird im Norden begrenzt von der 11th Str., im Westen von der Church Str., im Süden von der Cesar Chavez und im Osten von der Potrero Ave.

Hier gibt es neben vielen sehenswerten viktorianischen Häusern auch das älteste Gebäude San Franciscos
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine persönliche Bewertung:




Mission Dolores - Von den Spaniern gebaute Mission im gleichnamigen District.

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit: Sie ist das älteste Gebäude in San Francisco und teilweise noch im Original erhalten

Sie ist das älteste Gebäude in San Francisco und hat vier Erdbeben überstanden. Die Innenausstattung ist teilweise noch im Original erhalten. Auch die wertvolle Deckenmalerei ist noch die originale. Mit ihrem Bau begannen die Spanier im Jahre 1776 unter der Leitung von Miquel Josep Serra i Ferrer, besser unter dem Namen, den er später als Franziskaner Missionar annahm, Junípero Serra bekannt. Serra gilt als der Gründer von San Francisco und wird von den Amerikanern sehr verehrt. Er gilt als einer der großen Städtegründer Amerikas und gründete unter Anderem auch San Diego, Santa Barbara und Los Angeles. Seine Büste steht im Capitol von Washington, D.C., unter denen der anderen Helden der amerikanischen Nation. Junípero Serra wurde am 24. November 1713 in Petra, auf Mallorca geboren und starb am 28. August 1784 in San Carlos Borromeo de Carmelo dem heutigen Carmel. Dort fand er auch seine letzte Ruhestätte.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine persönliche Bewertung:




Mission Dolores Park – Parkanlage im Mission District.

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit: Herrlicher Blick auf die San Francisco-Oakland-Bay-Bridge und San Francisco.

Der Mission Dolores Park ist eine Parkanlage in der, vor allem an Sonn- und Feiertagen, die Anwohner des Mission Districts ihre Freizeit verbringen. Eine Oase in Mitten eines Virtels in dem vor allem die so wenig beliebten "Hispanos" wohnen. Menschen wie Du und ich, die oft auch zu Unrecht von den Amerikanern missachtet werden.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine persönliche Bewertung:




Moscone North Convention Center – Kongress- und Ausstellungskomplex im "Soma" (South of Market)

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit: Die immer wieder wechselnden interessanten Ausstellungen.

Das Moscone North Convention Center ist ein Komplex für Ausstellungen und Kongresse im Stadtteil South of Market (SoMa). Das Zentrum trägt den Namen des Bürgermeister George Moscone. Die Architekten Hellmuth, Obata und Kassabaum erbauten dieses Gebäude im Jahre 1981. Das Hauptgebäude liegt direkt unter dem Yerba Buena Garden.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine persönliche Bewertung:




MUNI – Municipal Railway - die städtischen Verkehrsbetriebe von San Francisco.

Interessantes Angebot um an die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu gelangen. Ob Busse, CableCars, Straßenbahnen oder die Metro-Linien, "MUNI"-San Francisco stellt ein hervorragendes System für den öffentlichen Nahverkehr bereit

"MUNI" ist ein Nahverkehrs-Verbund und bietet über 50 Buslinien, 16 Trolley Buslinien (Oberleitungsbusse), 6 Metro-Linien, 1 Tramlinie (Straßenbahn) und 3 Cable Car Linien. Die Busse fahren 24 Stunden am Tag und dies in einem Abstand von (je nach Linie) 5 bis 20 Minuten während der Nacht alle ca. 30 Minuten. MUNI bietet den MUNI Passport den es für einen, drei oder 7 Tage gibt. All diese, von MUNI eingesetzten Verkehrsmittel kannst Du während der Gültigkeitsdauer Deines MUNI - Passports so oft benutzen wie Du willst. Du erreichst auf diese Art fast alle Sehenswürdigkeiten der Stadt für wenig Geld.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine persönliche Bewertung:



In der neu angelegten Abteilung "Ausflüge und Aktivitäten in San Francisco" findest Du viele Tipps wie Du die Stadt erkunden kannst und viele der hier beschriebenen Sehenswürdigkeiten findest.



Wie auch immer Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir einen herrlichen Aufenthalt in San Francisco!


MUNI Passport – Fahrschein für die Benutzung aller MUNI-Verkehrsmittel

Preiwertes Angebot um an die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu gelangen.: Den MUNI-Passport gibt es für die Dauer von einem, drei oder 7 Tagen.

Wenn man bedenkt, dass eine Fahrt mit den weltberühmten Cable Cars einfach zu einem Besuch von San Francisco gehört und eine einfache Fahrt mittlerweile $ 5,- kostet, dann ist der Kauf eines "MUNI"-Passport nur eine Rechenaufgabe.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine persönliche Bewertung:




Murals in San Francisco – Wandmalereien die Du in der ganzen Stadt finden kannst

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit: Einmal zu sehen, wie man Häuser und Wände mit zum Teil wunderschönen Gemälden verzieren kann.

Eins der wohl bekanntesten Gebäude, wenn man von den Murals spricht, ist das Womens Building in der 18th Street. Sieben Künstlerinnen haben sich hier im Jahre 1994 zusammen gefunden und an den Wänden Bilder von Frauen unterschiedlicher Hautfarbe aus der ganzen Welt gemalt. All diese Frauen haben eines gemeinsam, denn sie haben sich alle, oft auch im Verborgenen, für die Welt und den Frieden verdient gemacht. Dieses Murial wird auch Masterpiece genannt und ist wahrlich ein Meisterwerk.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine persönliche Bewertung:




Museen – Die Auswahl ist groß in San Francisco...

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit: Hier gibt es wirklich für jeden etwas...

San Francisco ist auch bei weniger gutem Wetter eine Reise wert. Nun gibt es zwar kein schlechtes Wetter sondern nur unpassende Kleidung... Selbst wenn es einmal so sein sollte das man nun wirklich keine Lust verspürt sich draußen aufzuhalten bieten die Museen von San Francisco jedem Besucher eine interessante Möglichkeit den Tag zu verbringen... Hier findest Du die 25 bekanntesten Museen der Stadt.

Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine persönliche Bewertung:





Wenn Dir diese Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun. Vielen Dank dafür!






zum Seitenanfang zum Seitenanfang zum Seitenanfang


Hotels-Flüge und Reisen allgemein


Sparen mit dem San Francisco-CityPass

Links
Impressum
Favoriten
über mich
Kontakt
Hotelempfehlungen

© 11. Dezember 2008 - - www.sanfrancisco4you.com - alle Rechte vorbehalten - alle Angaben ohne Gewähr!