Sehenswürdigkeiten A-B

Sehenswürdigkeiten in San Francisco "A"-"B"

Zur Karte mit 110 Sehenswürdigkeiten auf einen Blick plus Wegbeschreibung
klicke bitte hier





Alamo Square

– Stadtpark in San Francisco
alamo-square

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit:


Die an der Steiner Street stehenden viktorianischen Häuser und der Blick auf Downtown.

Die auf der ganzen Welt bekannten Häuser werden liebevoll auch "The Painted Ladies" genannt. Der Ausdruck "Painted Ladies" stammt noch aus dem 19. Jahrhundert. So nannte man damals die Prostituierten weil diese sich sehr auffällig schminkten. Heute sind sie eins der beliebtesten Fotomotive in San Francisco.
In der näheren Umgebung des Alamo Square findest Du noch viele der sehr gut erhaltenen alten viktorianischen Häuser.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine Bewertung:smiliesmiliesmilie



Alcatraz

– Berühmt, berüchtigte Gefängnisinsel in der Bucht von San Francisco
alcatraz

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit:


Das Gefängnis selbst und der sagenhafte Blick auf die Skyline, die Golden Gate- und die San Francisco-Oakland-Bay-Bridge.

Das Gefängnis auf der Insel Alcatraz ist heute eines der beliebtesten Ausflugsziele in den USA. Per Audiophone kann der Besucher heute, bei seinem Rundgang durch das Gefängnis, die Originalkommentare einiger ehemaliger Insassen hören wenn sie von ihren Hafterlebnissen berichten. Diese "Audiotour" gibt es auch in deutscher Sprache und ist im Eintrittspreis enthalten.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine Bewertung:smiliesmiliesmiliesmilie



Angel Island

– ehemaliges Sammellager für Immigranten und Durchgangslager für die Chinesen
angel-island

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit:


Die Baracken der Einwanderer und der Blick auf die Skyline und die Golden Gate Bridge.

Vor 1900 diente die Insel ausschließlich militärischen Zwecken und so unter anderem zur Inhaftierung von den im Großraum San Franciscos lebenden Indianern.Heute ist das alles etwas anders.
Ein bewaldetes Naturschutzgebiet in dem auch eine Rotwildherde lebt, ist seit langem zu einem beliebten Ausflugsziel für jung und alt geworden.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine Bewertung:smiliesmilie




Aquarium of the Bay

– Aquarium mit gläsernem Tunnel
aquarium

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit:


Unter Haien und anderen Meeresbewohnern kannst Du durch den gläsernen Tunnel des Aquariums gehen.

Das Aquarium of the Bay ist die neue Art die Unterwasserwelt der San Francisco Bay zu erleben. Das wirst du ohne Zweifel fühlen während du durch die gläsernen Tunnel gehst. Dort kannst du Haie, Aale, Kraken und die vielen anderen einheimischen Meerestiere des Nordpazifiks bestaunen.Du kannst die Tiere dort in flachen Becken anfassen und sie streicheln.
Ob nun Hai, Seestern oder Rochen, das ist ein Erlebnis für jung und alt das auf jeden Fall in Erinnerung bleibt und das besonders die Kinder nicht so schnell vergessen werden.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine Bewertung:smiliesmilie



Aquatic Park

– Freilichtmuseum für die Seefahrervergangenheit San Francisco’s
aquaticpark

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit:


Das Badehaus aus dem Jahre 1939 und das Segelschiff Balclutha

Der San Francisco Maritime National Historical Park meist Aquatic Park genannt, liegt zwischen Fishermans Wharf und Fort Mason in unmittelbarer Nähe der CableCar-Wendestelle und gegenüber des Giradelli Square.
Der Park ist eigentlich ein Freilichtmuseum für die Seefahrervergangenheit von San Francisco. Prunkstücke des Parks sind das Badehaus im Stil der Streamline-Moderne aus dem Jahre 1939 und vor allem die vollgetakelte Balclutha. Die Balclutha ist das wohl bekannteste Segelschiff San Franciscos. Sie hat allein 17 Mal Kap-Horn umsegelt und liegt heute, zur Besichtigung freigegeben, an der Hide Street Pier.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine Bewertung:smiliesmiliesmilie



Architektur in San Francisco

– Die viktorianischen Häuser in San Francisco
architektur

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit:


Verschiedene Epochen, unterschiedliche Stile, unterschiedliche Häuser

Das typischste Gebäude in San Francisco ist wohl ein Haus in viktorianischem Stil. Das große Erdbeben 1906 haben ca.16 000 von ihnen einigermaßen überstanden. Andere, die kurz vor dem Verfall standen wurden liebevoll restauriert und gehören heute zu San Francisco wie die Golden Gate Bridge und die Cable Cars.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine Bewertung:smiliesmiliesmilie



Baker Beach

– Strandabschnitt am Fuß der Golden Gate Bridge
baker-beach

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit:


Der Blick auf die Golden Gate Bridge und die Marin Headlands.

Umgeben auf der einen Seite von den Pinienbäumen des Presidios und auf der anderen Seite von den Hügeln der Marin Headlands liegt der wohl beliebteste Strandabschnitt San Franciscos, der „Baker Beach“.
Eine ganz besondere Attraktion ist allerdings der fabulöse Blick von hier aus auf die Golden Gate Bridge. Auch wenn das Wasser im Pazifik zum Schwimmen eigentlich viel zu kalt scheint, sonnen sich hier doch die Einwohner von San Francisco am liebsten und kommen einfach hierher um sich auszuruhen.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine Bewertung:smiliesmiliesmiliesmilie


In der neu angelegten Abteilung "Ausflüge und Aktivitäten in San Francisco" findest Du viele Angebote und Tipps wie Du die Stadt erkunden kannst und viele der hier beschriebenen Sehenswürdigkeiten findest.

publi

Wie auch immer Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir einen herrlichen Aufenthalt in San Francisco!




Bank of America

– Das zweithöchste Gebäude San Franciscos direkt an der California Street.
bank-of-america

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit:


Im 52. Stockwerk gibt es eine Cafe-Bar und die Aussicht von dort oben ist einfach unbeschreiblich.

Achtung: Zurzeit, wegen Geschäftsaufgabe, leider, leider nicht zugänglich!



Bei einer, hoffentlich baldigen, Neueröffnung werde ich darüber berichten...
Es fällt sofort auf denn mit seinen 52 Stockwerken ist es nach der Transamerica Pyramide das zweite Gebäude und dominiert die Skyline der Stadt San Francisco. Im rotbraunen Marmor und viel Glas steht es an der Ecke der California und Kearny Street. Die Bank of America war am Eröffnungstag 1969 das größte Bankgebäude der Welt. Auch heute noch birgt diese Bank etwas ganz besonderes... Auf der 52. Etage gibt es auf der Nordseite eine Caffe Bar und auf der Südseite Carnelian Room. Er dient Tagsüber den Bankern als privater Club und verwandelt sich abends in ein Restaurant der Spitzenklasse und einem, mit exelenten Weinen, aussergewöhnlich gut bestückten Weinkeller.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine Bewertung:smiliesmiliesmiliesmilie


Boudin Bakery und Museum

– Die Bäckerei befindet sich direkt an der Fishermans Wharf.
boudin-bakery

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit:


Von der Straße aus kann man durch riesige Fenster den Bäckern direkt bei ihrer Arbeit zusehen und den Ablauf in der Bäckerei beobachten.

Vor ca. 30 Jahren eröffnet "Papa Steve" Boudin, der Eigentümer und Bäckermeister, seine erste Bäckerei am Fisherman's Wharf. Heute kann der Besucher die Bäcker schon von der Straße aus bei ihrer Arbeit beobachten. Die Bäcker sind dabei mit einem Mikrofon ausgerüstet und unterhalten sich während der Arbeit mit den draußen zuschauenden Touristen die ihrerseits über eine installierte Lautsprecher und Gegensprechanlage mit den Bäckern reden und ihnen Fragen stellen können.
Mehr Bilder, Infos, Lageplan & Wegbeschreibung >>>

Meine Bewertung:smiliesmilie



Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!

Counter

Wegweiser

mehr dazu