"Haight Ashbury

Haight Ashbury

Das ehemalige Viertel der Hippies in San Francisco


Interessant an dieser Sehenswürdigkeit:

Die wunderschönen alten viktorianischen Häuser und die Wandmalereien und Graffitis.




In den sechziger Jahren war hier das Mekka der Flower-Power-Bewegung.

"If you're going to San Francisco. Be sure to wear some flowers in your hair..."


Höre ich diesen Song, dann bin ich in Gedanken in San Francisco, dort, wo sich in den sechsziger Jahren die die Hippies niederließen. Ich sehe die Bucht, die Golden Gate Bridge, die Cable Cars und den Golden Gate Park deutlich vor mir...


Haight Ashbury


Hier in Haight Ashbury war 1967 der Teufel los. Die "Jugend der Welt", oder zumindest diejenigen, die diese Welt verändern wollten traf sich hier im oft zitierten "Summer of Love". Hippiekommunen, Marihuana und LSD, Rockkonzerte im Panhandle (am östlichen Eingang des Golden Gate Parks) war das, von dem wir damals träumten. Dieser Protesbewegung für einen friedliche Veränderung der Gesellschaft hätte ich auch gerne angehört aber mit meinen damals 15 Jahren blieb das für mich nur ein Traum.

Als ich 1997 zum ersten Mal nach Haight Ashbury kam, war ich doch sehr enttäuscht, denn von der Hippiezeit war nicht mehr viel zu sehen. In der Haight Street kann man allerdings auch heute noch ein wenig des damaligen "Flairs" erahnen. Irgendwie hatte ich den Eindruck durch eine art Hippie-Museum zu spazieren. Einige schrille Cafés, Second Hand Shops und neumoderne Boutiquen liegen dort nebeneinander. Heute findest du hier immer noch einige "Alt-Hippies" aber auch viele Punks, viele heruntergekommenen Drogenabhängige, Transsexuelle und leider viel zu viele Obdachlose Menschen.

Auf jeden Fall aber sehenswert sind die dort in großer Anzahl zu findenden alten Viktorianischen Häuser.

So z. B. in 704-714 Ashbury Street, darunter das Grateful Dead House in der Nr.710

Haus von Grateful Dead

oder in 635 Ashbury Street, hier hat Janis Joplin eine Zeit lang gewohnt.

Haus von Janis Joplin

Wie überall in Haight Asbury, so findest du gerade im Block zwischen Masonic / Delmar / Wallner und Haight Street jede Menge dieser alten viktorianischen Architektur.

Lage: östlich des Golden Gate Park.




Meine persönliche Bewertung:

Das Viertel Haight Ashbury hat in den letzten Jahren wieder viel vom alten Hippie-Flair zurückgeholt und ist wesentlich sauberer als ich dies bei meinem ersten Besuch in 1997 empfand. Viele kleine Geschäfte, Bars und Cafes findest Du hier. Die viktorianischen Häuser und die Wandmalereien sind sehenswert.

smilie smilie smilie
Empfehlenswert



Haight Asbury ist erreichbar mit den MUNI-Bussen der Linien 6, 7, 33, 43 und 71 Der Fahrpreis ist für Inhaber des CityPass oder MUNIPassport frei.

Hier findest du den Lageplan und die Wegbeschreibung.

Klicke bitte auf die Karte. Nachdem sich die Seite geöffnet hat, bitte einfach deinen Abfahrtsort (Hausnummer und Straße) eintragen und auf "das Lupenzeichen" klicken. Dann wird der Weg auf der Karte automatisch eingezeichnet.


* * *


Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!



Wegweiser

mehr dazu