Castro

Stadtteil der Schwulen und Lesbengemeinde zwischen dem Mission District und den Twin Peaks.

Interessant an dieser Sehenswürdigkeit:

Das Castro Theater und die vielen gut erhaltenen viktorianischen Häuser


Castro

Im Viertel an der Castro Street gelegen, zwischen dem Mission District und den Twin Peaks, findest du die Schwulen- und Lesbengemeinde von San Francisco.

Ab dem Summer of Love im Jahre 1967 kamen viele Homosexuelle der Hippie- und Flower-Power-Generation in das frühere irische Arbeiterviertel. Kleine und große Geschäfte wurden eröffnet und viele der alten viktorianischen Häuschen wurden mit viel Liebe zum Detail restauriert. Kneipen, Restaurants und Bars für schwule wurden eröffnet.

Castro3  Castro5  Castro4


Jeder war willkommen und das ist bis Heute so geblieben. Besonders beliebt ist das Viertel, dass früher auch unter dem Namen Eureka Valley bekannt war, bei Schwulen und Lesben. Jeder kann hier seine sexuellen Neigungen ausleben und niemand stört sich daran.

Kommt man in dieses Viertel fallen die vielen kleinen und großen Fahnen auf, die praktisch an jeder Laterne zu finden sind. Man sieht schon von weitem die Farben des Regenbogens, das internationale Symbol der Schwulen und Lesben dieser Welt.

Es war für mich etwas ungewohnt zu sehen, dass sich 2 Männer auf offener Strasse küssen. Wenn ich aber daran denke, dass es in einigen Gegenden normal ist, wenn Männer sich auf der Strasse prügeln, dann ist mir viel lieber dass sie sich hier küssen. Ich finde es gut, dass soetwas heute erlaubt ist und eigentlich ist doch auch nichts dabei.

Castro1  Castro2

Am Eingang der Metrostation in Castro wurde dem ehemaligen Stadtrat Harvey Milk ein Denkmal gesetzt. Harvey Bernard Milk war ein US-amerikanischer Politiker und Bürgerrechtler der Schwulen- und Lesbenbewegung. Er war der erste bekennend homosexuelle Stadtrat San Franciscos und wurde am 27. November 1978 erschossen.

Castro Panoramablick


Meine persönliche Bewertung:

Diesen Stadtteil sollte man sich nicht nur wegen der vielen viktorianischen Häuser ansehen. Wenn die Zeit dafür zur Verfügung steht sollte man auch das
Castro Theater besuchen

smilie1 smilie2 smilie3
empfehlenswert


Castro ist erreichbar mit den MUNI-Bussen der Linie 24, 33, 35, 37, den Metrolinien K, L, M, T und der F-Line (Straßenbahn) Der Fahrpreis ist für Inhaber des CityPass oder MUNIPassport frei.


Hier findest du den Lageplan und die Wegbeschreibung.

Nachdem sich die Seite geöffnet hat, bitte einfach deinen Abfahrtsort (Hausnummer und Straße) eintragen und auf "das Lupenzeichen" klicken. Dann wird der Weg auf der Karte automatisch eingezeichnet.


Das könnte dich auch interessieren:

Lake Merced - der See liegt etwas ausserhalb aber der Besuch lohnt sich
Der Marschall Beach - der beliebte Strand mit Blick auf die Golden Gate Bridge
Farmers Market am Ferry-Building - Natur und Bio in San Francisco
Zeitgeist - die ganz besondere "Kneipe" in San Francisco
Das Café Trieste - hier in little Italie gibts den besten Kaffee
Der Telegraph Hill - der Hügel auf dem der Coittower steht
The View - die Cocktail-Bar mit Ausblick im 39. Stock des Hotels SF Marriott



Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!


Wegweiser

mehr dazu