Palace of fine Arts

Palace of fine Arts

Mehr als nur ein Museum

Beaux-Arts-Architektur in San Francisco




Palace of the Fine Arts, San Francisco  Palace of the Fine Arts, San Francisco  Palace of the Fine Arts, San Francisco

Das Gebäude des Palace of the Fine Arts wurde im Jahre 1915 für die Panama-Pacific International Exposition erbaut. Der Hauptteil ist mit einer Kuppel versehen, die im Stile der römischen und griechischen Tempel nachempfunden wurde.

Der Architekt Bernard Maybeck, lies vieles aus der griechisch-römischen Architektur in sein Werk mit einfließen. So ist die von weitem schon sichtbare, Gold glänzende Kuppel alten griechischen Tempelanlagen nachempfunden.

Wegen seines spektakulären Aussehens war die Kuppel und der davor liegende See oft auch Filmkulisse. In Alfred Hitchcocks Vertigo waren sie genau so zu sehen wie in The Rock oder Zurück in die Zukunft.

Das Innere des Kuppelbaus wird sehr oft auch für Hochzeiten genutzt.

Das Exploratorium ist ein Museum das sich im Innern des Palace of the Fine Arts befindet wurde im Jahre 1969 vom Physiker Frank Oppenheimer gegründet und befasst sich mit den Naturwissenschaften.

Der Palace of the Fine Arts liegt an der Strecke des 49 Mile Scenic Drive.

palace of finest arts


Meine persönliche Bewertung:

Die Gegend um den See ist einfach herrlich und läd zu ausgedehnten Spaziergängen geradezu ein. smilie smilie smilie
Empfehlenswert



Der Palace of fine Arts ist erreichbar mit den MUNI-Bussen der Linien 28, 30, 43 und 76. Der Fahrpreis ist für Inhaber des CityPass oder MUNIPassport frei.



Hier findest du den Lageplan und die Wegbeschreibung.
Nachdem sich die Seite geöffnet hat, bitte einfach deinen Abfahrtsort (Hausnummer und Straße) eintragen, zwischen Bus, Auto, zu Fuß oder Rad wählen und auf "das Lupenzeichen" klicken. Dann wird der Weg auf der Karte automatisch eingezeichnet.



Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!

Wegweiser

mehr dazu